~ Lustige Limericks II ~

 

Eine Fee aus Sûrmera erkannte,
dass sie von Ogern nichts ahnte.
Sie war sehr naiv,
selbst als "Bück dich!" er rief,
gar noch nichts Übles ihr schwante.


Ein Späher im schönen Wyrmende,
Observierte einst das Gelände.
Einen Greifen er sah
Und da wurd' ihm schnell klar:
"Wehe mir, das ist wohl mein Ende!"


Ein Söldner aus den Nebrinorthares,
Bot seine Dienste stets nur gegen Bares.
Denn er hatte, oh Schreck,
Sehr viel Pech mit 'nem Scheck,
Seither denkt er: "Nur Bares ist Wahres!"


Im Wald von Daragancoille,
Holte sich mal ein Ritter 'ne Beule,
Er übersah einen Drachen,
Mit offenem Rachen,
Das Vieh hatte auch noch Zahnfäule!

(c) by Immerlan.de

Ein Oger und 'ne Amazone,
Gewannen beim Wetttanz die Krone.
Sie tanzten Lambada,
Als einziges Paar da,
Und kriegten als Preis 'ne Melone.


Einst sprach Kapitän Vanderdecker,
Zu 'nem Matrosen, der ihm ging auf den Wecker.
"Sperrt den Knilch in die Bilch
Und bringt mir warme Milch,
Und zwei frische Semmeln vom Bäcker!"


Ieras und Kea einst standen,
Vor dem Thron in den Drachenlanden.
Das Ding schmetterte los,
Arien - ganz famos -,
So dass sie zur Flucht sich schnell wanden.


Zwei kleine Feen von den Verd-Seen,
Nahmen sich zu viel zu Herzen.
Verliebten sich in 'nen Kobold,
Doch der Kerl war ein Unhold,
Nun winden sie sich in Herzschmerzen.

(c) by Immerlan.de

Ein Barde im schönen Talyra,
Der zupfte an seiner Lyra,
Doch er war ziemlich hässlich,
Und er sang auch noch grässlich,
Das war in Talyra noch nie da.

 
Ein Oger vom Spiegelsee,
Der kochte sich Käse-Soufflé,
Doch es tat ihm anbrennen,
Und da musste er rennen,
Und verstauchte sich glatt einen Zeh.  
 

In einer Kneipe in der Sacaleynda,
Saß ein Sandnarg ganz plötzlich allein da,  
Alle Kumpels waren fort,
Von diesem trostlosen Ort,
Er rief: "Hey Wirt, habt  Ihr denn kein' Wein da?"

 
Ein ehrbarer Ritter aus Verd,
Verlor auf der Reise sein Pferd.
Nun muss er schlappen,
Auf Schusters Rappen,
Das ließ ihn nicht unversehrt.

(c) by Immerlan.de

Ein Jüngling aus dem fernen Nachtschimmer,
Der nahm sich im Pfirsich ein Zimmer.
Wollt' seine Unschuld verlieren,
Doch tat er sich recht zieren
Und so hat er sie leider noch immer.

 
Ein Bauer aus Draingarad wollte,
Nach Talyra, wo er'n Pferd kaufen sollte.
Doch bei 'nem Mädel im Pfirsich,
Bestellt' er dann nur Bier sich,
Seine Frau daheim ihm d'rum sehr grollte.

 
Ein Magier aus Serathie reiste,
Nach Talyra, wo er leicht entgleiste.
Schwängerte dort sieben Maiden,
Das ließ sich nicht vermeiden,
Jetzt hat er 'nen Bruch in der Leiste.

 
Ein Jüngling aus den Rhune-Auen,
Der hatte viel Erfolg bei Frauen,
Zechte wild in der Harfe,
Wo 'ne Schankmaid, 'ne scharfe,
Ihn fand köstlich und gut zu verdauen.

 

~ Zurück ~