~ Die Fische der Immerlande ~

 

Fische sind wechselwarme, fast ausschließlich im Wasser lebende Wirbeltiere mit Kiemen, die es in fast allen Größen, Farb- und Formvarianten gibt. In den Immerlanden unterscheidet man - neben der profanen Unterteilung nach Salz- und Süßwasserfischen - auch die Nesseltiere und Quallen, Rochen und Haie, Stachelhäuter und Tintenfische. Es gibt nur wenige Fische, die auch über Lungenatmung verfügen, etwa den Sárkarahecht oder den Schlammspringer. Der größte bekannte Fisch der Immerlande ist der Carrachan, ein Hai, der bis zu 18 Schritt lang werden kann und im Stillen Ozean zu Hause ist.

 

 

(c) by Immerlan.de