~ Die Reptilien der Immerlande ~

 

Die Reptilien oder Kriechtiere zählen zu den Wirbeltieren. Sie besitzen in der Regel einen Schwanz, Schuppenhaut und entweder zwei, oder vier Beine, überhaupt keine Gliedmaßen oder Flossen. Es gibt jedoch auch Mischformen mit Flossen und Gliedmaßen. Reptilien atmen durch Lungen. Sie legen Eier oder gebären lebende Junge, und entwickeln sich - im Gegensatz zu den Amphibien - direkt, was bedeutet, dass sie kein Larvenstadium durchlaufen. Viele Reptilien, doch nicht alle, sind außerdem wechselwarme Tiere, die ihre Körpertemperatur durch ihr Verhalten regulieren können und manchmal sogar müssen, zum Beispiel durch Sonnenbaden. Die Reptilien werden unterschieden in Eidechsen, Echsen, Riesenechsen, Panzerechsen, Leguane, Schildkröten und Schlangen. Das größte immerländische Reptil ist die immerfroster Donnerechse, das kleinste die drachenländische Hellerschildkröte.

 

(c) by Immerlan.de