~ Die Vögel der Immerlande ~

 

Unzählige Vogelarten bevölkern die Weiten der Immerlande - vom eisigen Norden bis zu den tropischen Sommerinseln. Sie fehlen in keinem Land und auch nicht im noch so feindlichsten Lebensraum. Es gibt sehr kleine Vögel, wie den Tirinki und riesenhafte Exemplare wie den azurianischen Roc. Das gemeinsame Merkmal fast aller Vögel sind die Federn und bei nahezu allen Arten wird das Gefieder mindestens einmal im Jahr, in der Mauser, gewechselt. Zudem besitzen alle Vögel, auch die flugunfähigen Laufvögel, einen kleinen Kopf mit einem bezahnten oder zahnlosen Schnabel, einen tropfenförmigen Rumpf und leichte, zum Teil lufthaltige Knochen, sowie Flügel als Vordergliedmaßen, die jedoch bei einigen Arten verkümmert sind. Sie haben scharfe Sinne, vor allem scharfe Augen, ein gutes Gehör und eine ebenso gut entwickelte Stimme.

 

 

(c) by Immerlan.de