~ Das Rüstzeug ~


(c) by Immerlan.deEine Rüstung ist im Allgemeinen eine Schutzkleidung, die ihren Träger vor Verwundung und Waffeneinwirkungen verschiedenster Art schützen soll. Rüstungen sind bei allen Völkern der Immerlande schon seit jeher gebräuchlich und werden aus den unterschiedlichsten Materialien und nach den verschiedensten Methoden je nach Verwendungszweck hergestellt. Zusätzlich finden je nach Volk und Kultur auch Helme und Schilde Verwendung.


Die bei den meisten Völkern gebräuchlichste Rüstung ist ein entweder aus verstärktem Stoff, Leder, Feenholz, Metallplatten oder Metallringen bestehender Schutz des Kriegers für Brust, Hals, Arme und Beine. Die Rüstungen der allermeisten einfachen Krieger bestehen aus Leder und sind aus verschiedenen Stücken je nach Passform zusammengesetzt, oftmals findet man auch die unterschiedlichsten Kombinationen aus Leder, Metallplatten und Kettenrüstungen. Es gibt jedoch auch hochwertige und prächtige Vollrüstungen aus Metall, Feenholz oder anderen, noch kostbareren und selteneren Materialien, bei denen jedes Einzelteil individuell an seinen Träger angepasst und von kundiger Schmiedehand gefertigt wurde. Solche Rüstungen können sich allerdings nur sehr wohlhabende Krieger, Ritter, Templer oder Adlige leisten, sie bieten jedoch auch den besten Schutz bei größtmöglicher Bewegungsfreiheit.

Eine Rüstung kann je nach Volk, Träger, Fertigung und Verwendungszweck leicht oder schwer, prächtig oder funktional, praktisch oder unhandlich, schön oder hässlich, nützlich oder sogar hinderlich sein - so wird sich ein elbischer Bogenschütze kaum in eine massive Vollplattenrüstung zwängen und sei sie noch so leicht, denn darin kann er sich nicht mehr ausreichend bewegen, und ein zentaurischer Lanzenkämpfer wird sich nicht in einen Leinenharnisch hüllen, denn der bietet ihm keinen ausreichenden Schutz.

 

(c) by Immerlan.de