~ Die Kleinen Völker der Immerlande ~


So, wie man in den Immerlanden von den "Großen Völkern" spricht und damit jene Rassen meint, deren Körpergröße sie von anderen deutlich abhebt, sind auch die Kleinen Völker nach ihren geringen körperlichen Ausmaßen benannt. Zu ihnen zählen neben Feen, Kobolden und Fingerlingen auch Mogbar, Inuks und Gnome. Das größte der kleinen Völker stellen die Inuks dar, die immerhin noch eine Körpergröße von  bis zu 1, 45 Schritt erreichen, das kleinste der "Kleinen Völker" ist mit durchschnittlich 6 Sekheln Größe zweifellos das der winzigen Fingerlinge. Letztere leben in den allermeisten Fällen so geheim und verborgen vor den Augen aller anderen, insbesondere natürlich der Langbeine oder "Großen", dass ihre Existenz vielerorts in den Immerlanden schon ins Reich der Sagen und Legenden verbannt wurde.


(c) by Immerlan.de