~ Die Sprachen ~

In den Immerlanden gibt es zahlreiche verschiedene Sprachen, doch allen Göttern sei Dank nicht so viele, wie es auf den ersten Blick vermutet werden könnte. Die wichtigste Sprache im heutigen, Fünften Zeitalter ist zweifellos die Allgemeine Handelssprache, die sich seit ihrer Einführung zu Beginn des Imperiums von Ûr mittlerweile nahezu überall in den Immerlanden durchgesetzt hat. Das Venyhas der Drachen ist nach dem Ayaron, der Sprache der Götter, die älteste Sprache Rohas. Alle Elbenvölker, ausgenommen die Shebaruc, sprechen schon von jeher das Shidar, das sich seit seiner Entstehung im Ersten Zeitalter kaum gewandelt hat. Weitere uralte Sprachen sind die Sprachen der acht Gründerrassen. Die Zwerge sprechen Zhardakh, die Zentauren Illianka, die Faune Faruadh und über die Sprache der Riesen ist kaum etwas bekannt, außer dass sie eine besitzen und ihr Name Thursysk lautet. Die Sprache der Kobolde, das Tantkrat, und die der Feen, das Zsazzluu'iitis, sind noch mysteriöser, erinnern an Vogelgezwitscher, gutturale Knurr- und Schnalzlaute, und sind so kompliziert und wortreich, dass sie praktisch von niemand anderem erlernt und gesprochen werden können. Die Asrai, lange schon vergangen, sprachen das fast musikalische Leháne und die Jararankhaz der Sommerinseln, welche ebenfalls nicht mehr existieren auf Rohas weitem Rund, sprachen einst einen zischelnden Singsang, das alte Aymara, nach welchem auch die Aymarasprachen benannt sind.

Neben diesen Sprachen nichtmenschlicher Völker gibt es noch das Gnomisch, das Inuktikut, die Sprache der Inuks, das Narroc oder Nargisch, eine verballhornte, vereinfachte Form der Dunklen Sprache, das Srisar der Schlangenelben und das Zariznorix, die Dunkle Sprache oder die Sprache der Dämonen. Die Sprachen der Menschen lassen sich in vier große Sprachfamilie einteilen - die nordischen Sprachen, die tamarischen Sprachen, die hôthischen Sprachen und die Aymarasprachen. Dazu kommen noch einige wenige, isolierte Sprachen wie etwa das Malank der Malanakari, Kalaallisut, die Sprache der Stämme, das Drakkit der Windreiter oder das Pakkakieli der Immerfroster.

Zuletzt wäre noch die Schurkensprache zu nennen, eine mysteriöse Geheimsprache aus bestimmten Ausdrücken, Redewendungen und Gesten, welche Diebe, Assassinen, Kurtisanen und andere zwielichtige Gestalten untereinander verwenden. Diese Sprache, das Rotwelsch, ist eine Art Universalsprache für Gauner jedweder Art, um sich unbemerkt inmitten anderer Leute austauschen zu können oder sich wortlos nur durch Gesten miteinander zu verständigen.